KO-Pokal

Vereinspokal 2018 / 2019
1. Hauptrunde - Abschluss bis 07.02.2019
Siegmund Radtke   -   Bernd-Paul Haubold
Datum: Gasse:
Daniel Fellmann   -   Bernd Rühmann
Datum: Gasse:
Christiane Malgut   -   Manfred Propp
Datum: Gasse:
Sylvia Schimmack   -   Heinz Riedel
Datum: Gasse:
Sabine Goldstein   -   Giovanna Hildebrandt
Datum: Gasse:
Horst Röhrig   -   Stefan Grabs
Datum: Gasse:
Sylvia Kistenmacher   -   Brigitte Köhler
Datum: Gasse:
Roswitha Riedel   -   Jörg Henke
Datum: Gasse:
Hans-Peter Menzel   -   Karin Weikert
Datum: Gasse:
Manuela Fellmann   -   Hajo Schreiner
Datum: Gasse:
Tom Becker   -   Alexander Friedrich
Datum: Gasse:
Helga Schwerdtfeger   -   Michael Müller
Datum: Gasse:
Norbert Flach   -   Frank Sydow
Datum: Gasse:
Detlef Melitz   -   Hartmut Coccejus
Datum: Gasse:
Wilfried Kern   -   Benjamin Fellmann
Datum: Gasse:
Heinz Wittek   -   Torsten Schreiner
Datum:       Gasse:
   
Vereinspokal 2018 / 2019
Vorrunde - Abschluss bis 04.12.2018
Brigitte Köhler 887 - 830 Harry Kopietzky
Datum: 13.11.2018 Gasse:
Benjamin Fellmann 946 - 925 Holger Malgut
Datum: 15.11.2018 Gasse: AG
Detlef Melitz   - abg. Jan Lehmann
Datum: 20.11.2018 Gasse:
Sabine Goldstein 906 - 735 Heinz Feister
Datum: 20.11.2018 Gasse: AG
Verena Trappiel   -   Bernd Rühmann
Datum: 04.12.2018 Gasse:
Manuela Fellmann 850 - 833 Claudia Förster
Datum: 29.11.2018 Gasse: AG
Frank Sydow 943 - 881 Thomas Fellmann
Datum: 15.11.2018 Gasse: AG
Gregor Ossowski 869 - 875 Heinz Wittek
Datum: 25.10.2018       Gasse: AG
KO-Pokal_18_s

21. Juni 2018 - Finale des KO-Pokals
Die Finalpaarung, mit Daniel und Jörg aus der 1. Herrenmannschaft, versprach ein würdiges Finale des KO-Pokals zu werden und so sollte es auch kommen. Das Los hatte gesprochen und mit 10 / 10 als Gassen blieb beiden Kontrahenten somit nur wenig Zeit sich auf die Bahn und den Gegner einzustellen. Zum Auftakt lieferten beide eine ordentliche Bahn ab, die bereits hohe Endergebnisse erahnen ließ. Während Daniel konstant seine Leistung auf den weiteren Bahnen fortsetzte, konnte Jörg auf der zweiten und dritten Bahn seine Leistung noch steigern und erkämpfte sich somit mehrere Holz Vorsprung, den er bis zur letzte Bahn halten und zum Schluss noch einmal etwas ausbauen konnte. Mit 907 zu 925 Holz endete dann dieses hochklassige Finale und Jörg konnte als strahlender Sieger den Pokal mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsc
h

logo_sc_eintracht_berlin
Panorama