Neuigkeiten

09. Dezember 2018

Wie üblich, traf es auch in diesem Jahr einige unserer Sportler/-innen, die am Morgen nach der Weihnachtsfeier zum Wettkampf antreten mussten. Den Anfang machte unsere 2. Damenmannschaft, die im Freizeitforum Grün Weiß Baumschulenweg zu Gast hatten. Über das Spiel berichtet Sabine:
Vor dem Spiel haben wir uns vorgenommen diesmal die Punkte nicht zu verschenken. In der 1. Runde starteten Helga (719 Holz, 6 EWP) und Sabine (747 Holz, 8 EWP). Zu diesem Zeitpunkt haben wir einen Vorsprung von 81 Holz erkämpft. In der 2. Runde starteten Karin (671 Holz, 2 EWP) und Manuela (713 Holz, 5 EWP). Da von unserer Gastmannschaft eine Spielerin noch schwächer war, als Karin haben wir die Führung in der Gesamtholzzahl behalten und die Addition der Punkte fiel auch zu unseren Gunsten aus. Das Spiel SC Eintracht II gegen SG Grünweiss Baumschulenweg endete mit 2850 : 2795 Holz, bei 21 : 15 EWP und damit 3 : 0 Punkten. Vielen Dank auch an die übrigen Mannschaftsmitglieder, Rosi, Claudia und Verena. Großen Dank auch an Heinz Riedel für die Unterstützung. Die kommenden 2 Spiele haben wir die SG Lindenberg als Gegner. Mal sehen, ob wir im Januar noch Punkten können.

Zeitgleich trat die offene Mannschaft in Lindenberg gegen BSG Fernsehelektronik an und erwischte scheinbar einen schwarzen Tag. Gegen die Führenden in der Tabelle erlebten sie mit 2532 : 2832 Holz und 10 : 26 Einzelwertungspunkten eine deutliche 0 : 3 Niederlage. Aber Kopf hoch, im neuen Jahr warten die nächsten Gegner und damit eine neue Chance auf Punkte.

Den Abschluss dieses Sonntages machte die 1. Seniorenmannschaft in der Samariterstraße, wo am tag zuvor noch die Doppelmeisterschaft der Herren ausgetragen wurde. Zur Begegnung mit BSG Fernsehelektronik schreibt Heinz folgende Worte:
Am Sonntag auf der Bahn Samariterstraße gegen die SG Fernsehelektronik ging es sehr spannend zu aber für Eintracht leider auch etwas tragisch aus. Nach drei Startern standen beide Mannschaften gleichauf in der Holzzahl und dann passiert gerade unserem besten Spieler (Hartmut) dieses Mißgeschick das es nicht läuft. Aber so ist nun der Mannschaftssport und wir werden weiter in den nächsten Spielen kämpfen. Endstand war ein 0 : 3 mit 2863 : 2890 Holz und 15 : 21 EWP. Vielen Dank an Harry für seine aktive Teilnahme und Dank an Hajo Schreiner als Kegelfan.

16. Dezember 2018 - Landesligaspieltag

Am letzten Spieltag in diesem Jahr durfte die Landesliga nochmal um Punkte kämpfen. Unsere 1. Damenmannschaft traf im Kegelsportzentrum auf die Tabellendritten vom SV Berlin Chemie Adlershof. Punkte konnten unsere Damen hier leider nicht einsacken, denn das Spiel endete mit 5088 : 5138 Holz und 30 : 49 EWP in einem 0 : 3. Beste Einzelspielerin für Eintracht war Stefanie Eckert mit 870 Holz und 8 EWP, gefolgt von Sylvia Kistenmacher mit 869 Holz und 7 EWP.

Auch unsere 1. Herrenmannschaft war an diesem Sonntag aktiv, dazu hier die Zeilen von Tom:
Das letzte Spiel vor dem Jahreswechsel stand für unsere erste Herrenmannschaft an. Der Gegner hieß SG Weißensee 49 und nach der 1 zu 2 Schmach in der letzten Saison im Lenther Steig 1-4 sollte es diesmal auf selbiger Bahn anders laufen.
Doch scheinbar haben beide Mannschaften den Jahreswechsel mit Spielerwechsel verwechselt und haben während des Wettkampfs ihre Ersatzspieler auf die Bahn geschickt.
In der ersten Runde starteten wie üblich Holger und Benjamin. Beide begannen stark, doch während Benjamin (906 Holz, 8 EWP) seine Form beibehalten konnte, hatte Holger (866 Holz, 3 EWP) ab der zweiten Bahn einige Probleme einen gleichmäßigen Wurf aufzusetzen. Darum schickten wir nach 84 Wurf unseren Michael auf die Bahn, der kalt anfing, aber auf der letzten Bahn mit +24 noch richtig rockte. Danke für deinen Einsatz.
Mit einem Rückstand von 13 Holz gingen nun Daniel und Stefan auf die Bahn. Diesmal hatte Weißensee seine lieben Sorgen und wechselte aus, die junge Konkurrenz machte seine Sache im Anschluss ziemlich gut. Trotzdem konnten Daniel (909 Holz, 9 EWP) und Stefan (899 Holz, 5 EWP) einige der verlorenen Holz gut machen und holten einen Vorsprung von 25 Holz.
Damit konnten Tom und Jörg im letzten Durchgang wieder etwas entspannter kegeln, hatten jedoch mit Dennis Painter auch starke Konkurrenz auf der Nachbarbahn. Dieser holte sich den Tagesbesten mit starken 939 Holz. Aber auch Tom (923 Holz, 11 EWP) und Jörg (903 Holz, 6 EWP) spielten starke Ergebnisse, was der zweite Spieler von Weißensee nicht ausgleichen konnte. Am Ende hieß es dann 5406 zu 5354 und ein 42 zu 36 in den kleinen Punkten und damit 3 weitere Punkte für die erste Herrenmannschaft. Somit gehen wir mit einem guten Platz 5 der Landesliga ins neue Jahr. Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch an Alle.

06. Januar 2019

Es war ein langer Spieltag zum Auftakt des neues Jahres. Den Anfang machte unsere 1. Seniorenmannschaft im Kegelsportzentrum, dazu schrieb Heinz folgende Zeilen:
Zum ersten Spiel im neuen Jahr ging es gleich auf die Anlage im KSZ Hämmerlingstraße. Heute gelang uns seit langem ein Erfolg gegen Chemie Adlershof und das recht klar.
Es ging gleich gut los, Heinz spielte mit 742 Holz einen Vorsprung von 23 Holz heraus. Leider kamen trotz guter Ergebnisse Norbert mit 723 Holz und Ossi mit 721 Holz nicht richtig voran und der Vorsprung schmolz auf 10 Plus zusammen. Dann spielte zum Schluß Hartmut 746 Holz, zeigte ab der 1.Kugel das er gewillt ist diesen Abstand zu vergrößern, was auch überzeugend gelang. Damit erspielten wir einen 32 Holz Vorsprung und wertvolle 3 Punkte. Besonderer Dank gilt unserem Harry für seine Hilfe und Unterstützung.

Zeitgleich waren unsere 1. Herren im Willi-Sänger-Stadion tätig und trafen dort auf den Tabellenprimus EBT. Mit Punkten hatte keiner der Anwesenden gerechnet und so war lediglich die Hoffnung, dass die Niederlage nicht allzu deutlich werden würde. Um es kurz zu machen, bereits in den ersten zwei Durchgängen gingen jeweils knapp 90 Holz an die stark aufspielenden Gegner verloren, an denen auch der Schlussblock nichts zu verändern mochte. Einzig Daniel gelang es mit dem Mannschaftsbestergebnis 888 Holz und 7 EWP einen Gegner hinter sich zu lassen, sodass es am Ende 0 : 3 mit 5178 : 5381 Holz und 22 : 56 EWP stand. Grund zum Verzeifeln sollte dies jedoch nicht sein, denn mit ausgeglichenem Punktekonto stehen unsere Herren weiterhin auf Platz 5 der Tabelle.

Am Mittag startete dann unsere 1. Damenmannschaft in der Samariterstraße in das neue Jahr. Gegner war hier die Spg. Union Oberschöneweide II. In einem spannenden Spiel gelang es unseren Damen jedoch der Mannschaft aus dem Mittelfeld der Tabelle 37 Holz abzunehmen und sich mit 5144 : 5107 Holz und 46 : 34 EWP den verdienten Sieg zu sichern. Beste Einzelspielerin des Vergleichs war Stefanie Eckert mit 884 Holz und 12 EWP.

Den Abschluss des Wettkampftages machte dann die 2. Seniorenmannschaft gegen EBT II in Lok Schöneweide. Zwar lagen hier alle Ergebnisse recht dicht beieinander, doch leider zu unseren Ungunsten, sodass es am Ende mit knappen 2768 : 2778 Holz ein 15 : 21 in den EWP und damit eine 0 : 3 Niederlage ergab. Bester Spieler war hier Horst Röhrig mit 701 Holz und 8 EWP.

08. Januar 2019 - BSKV-Pokalspiel

Nach langer Zeit gab es mal wieder einen Sieg im BSKV-Pokalspiel für Eintracht zu bejubeln. Vom erfolgreichen Ausflug unserer 2. Herrenpokalmannschaft berichtet Heinz:
Das Pokalspiel der 2. Mannschaft Herren verlief im KSZ Hämmerlingstraße sehr erfolgreich für uns. Alle 4 Spieler zeigten von Beginn, dass wir dieses Spiel gewinnen wollten. Horst Röhrig mit 711 Holz und Norbert Flach mit 739 Holz legten in der 1. Runde gut vor und es war nun am 2. Paar das sicher durchzubringen. Heinz Riedel mit 742 Holz und Jörg Henke mit dem Bestergebnis von 751 Holz machten dann die Quali für das Halbfinale perfekt. Ein Danke an Tom Becker und Manfred Propp für Ihren lautstarken Einsatz und die wertvollen Hinweise.
 

13. Januar 2019

Nun sind auch die restlichen Mannschaften in das neue Jahr gestartet und gingen voller Tatendrang ans Werk. Unsere 2. Damenmannschaft begrüßte am vorletzten Spieltag SG Lindenberg im Freizeitforum, dazu hier der Bericht von Sabine:
Wir haben heute die starke Mannschaft aus Lindenberg zu Gast gehabt. Wir hatten gehofft, mit dem Einsatz unserer vermeintlich stärkeren Spielerinnen auf unserer Heimbahn etwas zu punkten. In der ersten Runde starteten Helga (742 Holz, 5 EWP) und Sabine (747 Holz, 6 EWP). Zu diesem Zeitpunkt sind wir mit 63 Holz Vorsprung in Führung gegangen. In der 2. Runde starteten Rosi und Manuela (732 Holz, 3 EWP). Rosi hatte einen schwachen Tag erwischt und wurde nach 37 Wurf bei einem Stand von 226 Holz gegen Verena ausgewechselt. Verena hat für ihren Teil 8 Holz plus gespielt (675 Holz, 1 EWP). Da unsere Gäste ihre starken Spielerinnen im 2. Durchgang hatten, ging unser Vorsprung verloren und wir lagen am Ende mit 57 Holz im Rückstand. Ergebnis: SC Eintracht Berlin II : SG Lindenberg - 2896 : 2953 Holz, 15 : 21 EWP und somit 0 : 3 Punkte. Unser letztes Punktspiel findet im Februar in Lindenberg gegen den gleichen Gegner statt. Wir hoffen, am Ende der Saison den 3. Tabellenplatz zu halten.

Etwas später trat die offene Mannschaft in Eggersdorf gegen KSC Schwarz Weiß Berlin II an, in der Hoffnung vielleicht doch den ein oder anderen Punkt erhaschen zu können. Doch auch trotz der Bemühungen von Alexander (708 Holz, 7 EWP) und Harry (706, 6 EWP) sollte es nicht sein und so endete das Spiel mit einem 0 : 3 bei 2667 : 2798 Holz und 16 : 20 EWP.

Zu guter letzt wollen wir unsere 2. Herrenmannschaft nicht vergessen, dazu hier die Zeilen von Gunter:
Große Hoffnungen begleiteten uns nicht gerade ins Spiel gegen die Spg. Berolina/Stahl II, doch so wie sich das Spiel dann entwickelte, wäre fast noch ein Punkt drin gewesen. Trotzdem macht der Auftritt Hoffnung, dass das Saisonziel Klassenerhalt noch erreicht werden kann. Immerhin verbesserten wir uns in Lindenberg im Vergleich zur Vorsaison, allerdings in veränderter Besetzung, um fast 200 Holz! Jan stand nicht zur Verfügung und Gunter ließ aufgrund von nicht so toller Form Torsten und Hans-Peter den Vortritt. So lief das Spiel:
In der Startrunde gingen Bernd Haubold mit 883 Holz (klasse Resultat) und Hans-Peter Menzel mit 848 Holz (21 Holz besser zum Vorjahr) auf die Bahn. Sie konnten 19 Holz Vorsprung herausholen. Im Mittelblock spielten Marcel Knuth, 858 Holz (schwer erkämpft mit einem Ausreißer), und Torsten Schreiner mit 851 Holz, zum Vorjahr um 20 Holz verbessert. Die Gegner (ein Resultat von 904 Holz) waren allerdings stärker und gingen mit 46 Holz in Führung. Ein fast aussichtsloses Unterfangen auf der nicht einfachen Bahn. Bei Michael Müller, 871 Holz, wechselten erneut Licht und Schatten (einmal suchte die Kugel auch einen anderen Weg) zu sehr und Frank Sydow, Bestwert mit 909 Holz, machte es tatsächlich noch etwas spannend. Der Zusatzpunktwurde mit 38 : 40 EWP nur knapp verfehlt. Am Ende hieß es schließlich: SC Eintracht Berlin II.  – Spg. Berolina/Stahl Berlin II. 5220 : 5256 Holz, 0 : 3 Punkte, 38 : 40 EWP. Ein Dankeschön an Ha.-Jo., Holger, Christiane, Verena, Jessica, Armin und Ossi, die uns zu den ersten Punkten anfeuern wollten. Trotz der Niederlage aber ein spannendes Spiel sahen.
Nächster Spieltag: am 10. Februar um 11.30 Uhr im Willi-Sänger-Stadion gegen die SG Berolina/StahlBerlin III.

20. Januar 2019 - Landesligaspieltag

Für unsere 1. Damenmannschaft war dies der letzte Spieltag der Vorrunde und mit ESV Lok Schöneweide stand ihnen der direkte Verfolger in diesem Spiel gegenüber. Bereits vor dem Spiel stand fest, dass man sich in der Finalrunde nochmal begegnen würde, und so war das Bestreben groß, die Bahn am Ende mit Punkten zu verlassen. Nach einem starken Auftakt schmolz der Vorsprung dann im zweiten Durchgang sichtbar und auch im dritten Durchgang setzte sich dieser Trend fort. Doch kurz bevor alle Hölzer weg waren kam das ersehnte Ende des Spiels und mit 5 Holz Vorsprung, bei 5307 : 5302 Holz sicherten sich unsere Damen den Sieg. Auch bei den Einzelwertungspunkten ging es knapp zu, denn es ergab sich ein 39 : 39, was durch das beste Einzelergebnis zu Gunsten von von Lok Schöneweide ausfiel und somit endete das Spiel mit einem 2 : 1.

Unsere 1. Herrenmannschaft trat zeitgleich in Lok Schöneweide gegen NKC 72 Berlin II an, eine Premiere. Man wollte auch hier noch wichtige Punkte sammeln und so hatte man sich zur Verstärkung Hartmut (875 Holz, 6 EWP) ausgeborgt, der den Wettkampf mit Holger (876 Holz, 8 EWP) eröffnete. Allen Bemühungen zum Trotz, gingen hier jedoch 37 Holz an NKC verloren. Daniel und Stefan wollten das Ruder nun herumreißen, mussten mit 876 Holz (7 EWP) und 846 Holz (2 EWP) jedoch weitere 25 Holz an die Gegner abgeben. So hatte man sich das nicht vorgestellt, die Hoffnung war nun doch recht klein geworden. Das änderte sich jedoch mit den ersten drei Bahnen des Schlussdurchgangs, da Tom (890 Holz, 10 EWP) und Jörg (891 Holz, 11 EWP) nicht aufgeben wollten und den Vorsprung der Gegner auf wenige Holz reduzierten. Diese wehrten sich jedoch so verbissen, dass unsere Herren nicht an ihnen vorbei kamen und das Spiel mit 5254 : 5267 Holz an NKC ging. Der Zusatzpunkt ging mit einem 44 : 35 jedoch an Eintracht, sodass man sich aus dieser ersten Begegnung nicht mit leeren Händen verabschieden musste.

27. Januar 2019

In Lindenberg stand an diesem Wochenende die Begegnung unserer 1. Seniorenmannschaft gegen die Spg. A'Hof / Li 47 II an. Zum Spiel gegen den direkten Verfolger in der Tabelle, hier der Bericht von Heinz:
Der Wettkampf in Lindenberg zu später Stunde brachte leider nicht das angestrebte Ergebnis. Ganz stark begann Manfred Propp als Ersatz für Hartmut mit 758 Holz, was zugleich das Mannschaftsbesteergebnis sein sollte. Leider ging es in Runde 2 mit Norbert (721 Holz) bergab und wir verloren 42 Holz. In Runde 3 wurde der Rückstand noch deutlicher, denn Ossi, mit 713 Holz, kam nicht vorwärts und so waren es nun 64 Holz Rückstand. Heinz spielte zum Schluß gute 741 Holz und holte 14 Holz zurück mehr kam dabei aber leider nicht raus nicht heraus. Endstand war somit ein 0 : 3 mit 15 : 22 EWP und 2933 : 2983 Holz. Das Ergebnis hat einen Absturz in der Tabelle zur Folge, leider.
Ein großes Dankeschön an Hajo Schreiner und Harry Kopietzki für die tolle Unterstützung. Jetzt gilt es im nächsten Spiel nochmal richtig anzugreifen, bevor am letzten Spieltag dann die Anführer der Tabelle als Gegner auf dem Plan stehen..

03. Februar 2019 - Landesligaspieltag

In der Samariterstraße hatte mit diesem Sonntag die Finalrunde II für unsere 1. Damenmannschaft begonnen, in der als erster Gegner die Spg. FE 27 / Hansa II auf dem Plan stand. In einem recht durchwachsenen Spiel konnten unsere Damen gegen stark aufspielende Gegner jedoch nicht punkten, sodass man sich mit einem 0 : 3 mit 5154 : 5261 Holz und 30 : 48 EWP zufrieden geben musste. Das beste Einzelergebnis konnte jedoch Eintracht mit 895 Holz und 12 EWP von Stefanie Eckert verbuchen und es verbleiben zwei Spiele, in denen noch Punkte geholt werden können.

Unsere 1. Herrenmannschaft trug zeitgleich ihr letztes Spiel der Vorrunde gegen die Spg. TSV A'hof / Li 47 I im Kegelsportzentrum aus, wobei man sich gegen die Zweitplatzierten wenig Hoffnung machte. Während Frank Sydow mit 887 Holz und 4 EWP ein gutes Spiel zeigte, erwischte Benjamin einen schlechten Start und kämpfte sich am Ende auf magere 846 Holz (1 EWP). Mit beiden Gegner jenseits der 900er-Marke lag man nun schon deutlich zurück und auch den zweiten Durchgang, mit Daniel (888 Holz, 5 EWP) und Stefan (855 Holz, 2 EWP), ereilte das gleiche Schicksal. Nun wollte man mit dem letzten Durchgang wenigstens die Höchststrafe verhindern, was durch 895 Holz und 7 EWP von Tom sowie 883 Holz und 3 EWP von Jörg dann auch gelang. Endstand war somit ein 0 : 3, bei 5254 : 5461 Holz und 22 : 56 EWP. Unsere 1. Herrenmannschaft geht somit als Platz 5 in die Finalrunde II, wo sie nochmals auf NKC II, Berolina Stahl und A'hof / SV Li 47 II treffen werden.

Es gibt jedoch auch erfreuliche Nachrichten von diesem Spieltag, denn unserer 2. Seniorenmannschaft gelang in Eggersdorf ein kleiner Streich. Gegen die Führenden der Tabelle von SG Aufbau Alex, die zu diesem Zeitpunkt noch ohne Punktverlust waren, holten sie, dank geschlossener Mannschaftsleistung, überraschend 2 Punkte. Der Zusatzpunkt ging durch ein 18 : 18 an Aufbau Alex, da hier die beiden besten Einzelergebnisse erzielt wurden. Bester Einzelspieler für Eintracht war Bernd Rühmann mir 724 Holz und 6 EWP.

10. Februar 2019

Es war ein wichtiges Spiel für unsere Herren der Oberliga, dazu hier der Bericht von Gunter:
Aufgrund der aktuellen Tabellensituation ein für uns eigentlich „überlebenswichtiges“ Spiel. In Anbetracht des Gegners vom Schlusstag war ein Dreier Pflicht. Nun, am Ende ging es nicht wie erhofft aus und es bedarf schon eines kleinen Wunders, den Klassenerhalt am letzten Spieltag noch zu schaffen. So lief das Spiel:
In der Startrunde gingen Bernd Haubold (824 Holz) und Gunter Eckert (ebenfalls 824 Holz), wobei sich beide auf jeden Fall mehr vorgestellt hatten, auf die Bahn. Sie mussten leider 73 Holz Rückstand quittieren, da die Gegner über +20er Resultate erreichten. Im Mittelblock spielten Hans-Peter Menzel (805 Holz, zu oft lagen Licht und Schatten beieinander) und Jan Lehmann (848Holz), extra einen Tag zeitiger aus dem Schnee zurück – Danke für den Einsatz. Da auch ihre Kontrahenten Probleme hatten konnten sie 40 Holz zurückholen. Jetzt waren es noch 33 Holz Rückstand, weiß der Teufel warum an der Tafel nur -13 standen. Ein fast aussichtsloses Unterfangen auf der doch speziellen Bahn. Die Schlussrunde spielten wie gewohnt Michael Müller, 865 Holz, konnte das Bestresultat erzielen und Frank Sydow, 845 Holz, bei ihm lief es diesmal nicht so gut. 20 Holz aufgeholt, man dachte schon an den Sieg, doch das Zusammenzählen brachte Ernüchterung: Die -13 standen jetzt tatsächlich beim Endresultat und auch der Zusatzpunkt wurde ganz knapp verpasst.
Endstand: SC Eintracht Berlin II.  – Spg. Berolina/Stahl Berlin III. 5007 : 5020 Holz, 0 : 3 Punkte, 39 : 40 EWP
Ein Dankeschön an unseren Reservemann Torsten, Ha.-Jo., Verena, Jessica und Armin sowie Ossi, die uns zu den ersten Punkten anfeuern wollten.
Letzter Spieltag im Kampf um den Klassenerhalt: 10. März um 14.00 Uhr in der Samariterstraße gegen die SG Union Oberschöneweide IV.

logo_sc_eintracht_berlin
Panorama