Neuigkeiten

15. Oktober 2017
Das war er, der erste Landesligaspieltag der Saison 2017 / 2018 und es gab auch einen Grund zur Freude, jedoch leider nur einen.

Unsere Damen trafen in der Samariterstraße auf die Aufsteiger aus Lok Schöneweide und konnten hier einen deutlichen Sieg verbuchen. Mit drei tollen Leistungen knapp unter der 890 Holz-Marke gelang es ihnen, insgesamt einen Vorsprung von nahezu 100 Holz zu erspielen, was im Endergebnis zu einem 3 : 0, bei 5271 : 5174 Holz und 45 : 33 EWP, führte. Beste Spielerinnen auf der Seite von Eintracht waren Stefanie Eckert und Giovanna Hildebrandt mit jeweils 889 Holz und 11 bzw. 10 EWP.

Bei den Herren ging es in der Völkerfreundschaft gegen die Spg. Union Oberschöneweide III weniger schön zur Sache. An dieser Stelle hat diesmal Tom ein paar Zeilen geschrieben:
Das Spiel unserer 1.Herrenmannschaft hat Maik knapp, aber passend, zusammengefasst: "Zweiklassengesellschaft".
In allen drei gespielten Durchgängen gab es ein hui und ein pfui Ergebnis. Während unser Holger im ersten Durchgang das Bestergebnis unserer Mannschaft mit 860 Holz erzielte, konnte unserer Benny leider nur 831 Hölzer sammeln. Im zweiten Durchgang machte es unser Kapitän Jörg dem Holger nach und endete mit 858 Holz, während sich unser Neuzugang Daniel
doch sehr stark auf der Bahn mit den neuen Kegeln quälte und von unserem Hartmut ersetzt wurde. Dieser kämpfte noch wacker und beide zusammen kamen auf 818 Holz. Trost gab es dadurch, dass der Gegner nur 12 Holz vor uns lag. Aber auch im letzten Durchgang spielten unsere beiden Mannschaftsmitglieder sehr unterschiedlich. Während Tom auf 857 Holz kam und sich knapp hinter Jörg und Holger einreihte, hatte unserer Maik auch seine lieben Schwierigkeiten und endete mit 832 Holz. Da brachte es uns auch nichts mehr, dass wir zwischenzeitlich mal leicht vorne waren. Am Ende verloren wir mit 15 Holz Rückstand und einem Ergebnis von 5056 zu 5071 Holz und einem 0 : 3 (37:41). Jetzt könnte wieder jeder bei sich die fehlenden Holz suchen, aber man muss einfach sagen, unserer Gegner hatte auch Probleme, aber nicht so deutliche und hat damit verdient gewonnen.

22. Oktober 2017
Drei Spiele galt es an diesem Sonntag zu bestreiten. Aktiv waren unsere zwei Seniorenmannschaften und auch unsere offene Mannschaft ging voller Tatendrang in ihr zweites Spiel.

Die 1. Seniorenmannschaft traf zu ihrem Saisonauftakt auf die Mannschaft der Spg. Sparta - KSG I, dazu hier der Bericht von Heinz:
Das Spiel der 1.Senioren auf der Anlage Völkerfreundschaft konnten wir leider nicht gewinnen.
Es ging ja sehr gut los, Hartmut Coccejus hat als erster Starter mit 712 den Tagesbestwert gespielt und nach Runde 1 hatten wir so einen hauchdünnen Vorsprung von einem Holz. Genau dieses eine Holz holten sich die Gegner im zweiten Durchgang jedoch zurück, sodass es wieder ausgeglichen war. Der starke Gegner in der 3. Runden nahm uns 28 Holz ab und auch in der 4. Runde verloren wir nochmals 15 Holz, sodass das Endergebnis 0 : 3 Punkte bei 14 : 22 EWP und 2785 : 2828 Holz lautete. Aber wir geben nicht auf, das nächste Spiel kommt bald.

Unsere 2. Seniorenmannschaft erging es in der Hämmerlingstraße da besser, denn gegen die Mannschaft von Aufbau Alex I konnten sie souverän mit 3 : 0 siegen. Nach anfänglichem Rückstand von 12 Holz, erspielten sie sich über die restlichen Runden einen komfortablen Vorsprung von 56 Holz, bei einem Endergebnis von 2852 : 2796 Holz und 22 : 14 EWP. Absoluter Spitzenspieler in diesem Vergleich war Hajo Schreiner mit 734 Holz und 8 Einzelwertungspunkten, der mit 20 Holz selbst noch den Zweitplatzierten Horst (714 Holz, 7 EWP) überflügelte.

Spiel Nr. 3 an diesem Tag fand in Lindenberg zwischen unserer offenen Mannschaft und dem SV Berlin-Chemie Adlershof I statt. In den vier Runden wechselten sich stetig Vorsprung und Rückstand ab, doch am Ende hatten ihre Gegner den etwas besseren Spieler, der mit dem 1. Platz das Ergebnis zu Gunsten von Adlershof entschied. Mit knappen 12 Holz Unterschied ergab sich bei 2627 : 2639 Holz ein 0 : 3. Auch die Entscheidung beim Zusatzpunkt war denkbar knapp, doch bei 18 : 18 EWP lag das Glück ebenfalls auf Seiten von Adlershof, da sie den besten Einzelspieler hatten.

05. November 2017
Diesen Sonntag war wieder Spieltag in der Oberligen der Damen und Herren, an welchem auch unsere 2. Damen- und 2. Herrenmannschaft ihr Glück versuchten. Doch mit dem Glück ist es ja bekanntlich so, dass es mal da ist und ein anderes Mal eben nicht, wie man auch in den beiden Berichten nachlesen kann.

Unsere Damen bestritten ihr zweites Heimspiel im Freizeitforum, diesmal gegen SG Grün Weiss Baumschulenweg I, zugleich haben sie damit auch die Hälfte ihrer Spiele in dieser Saison absolviert. Über das Spiel berichtet Sabine mit den folgenden Zeilen:
Im ersten Durchgang spielten Christiane (730 Holz, 7 EWP) und Karin (708 Holz, 2 EWP), was reichte um mit 26 Holz in Führung zu gehen. Die 2. Runde bestritten Rosi (711 Holz, 3 EWP) und Helga (722 Holz, 6 EWP), welche sich mit 8 Holz Vorsprung ins Ziel retteten. Rosi fehlte am Ende leider ein einziges Holz, dann wäre auch der Zusatzpunkt bei uns gewesen. Ergebnis: SC Eintracht - SG Grün Weiss Baumschulenweg I: 2 : 1 Punkte, bei 2871 : 2863 Holz und 18 : 18 EWP.

Zum Spiel unserer Herren gegen Berolina/Stahl II ist hier der Text von Gunter:
Drittes Spiel, diesmal bei Lok Schöneweide gegen eine der stärkeren Mannschaften unserer Spielklasse. In der Startrunde begannen Thomas Fellmann (821 Holz) und Hans-Peter Menzel mit 815 Holz bei seiner Premiere im Team. Damit lagen wir gleich mit 75 Holz zurück, da unsere Gegner Plusresultate im zweistelligen Bereich erzielten. Die Frage war nun: Konnte der Spielverlauf von Lindenberg wiederholt werden? Im Mitteldurchgang kam Torsten Schreiner zu 850 Holz und durfte damit durchaus zufrieden sein. Stefan Grabs (864 Holz) konnte nach seiner tollen rechten Gasse von Bahn 3 leider nicht viel mehr hinzufügen, sodass der Rückstand nun bereits im dreistelligen Bereich angelangt. Gesundheitlich angeschlagen kämpfte sich im letzten Durchgang Michael Müller auf 854 Holz und Frank Sydow musste diesmal mit nur 850 Holz einen gebrauchten Tag verzeichnen. Es wurde eine glatte 0 : 3 Niederlage, die beim nächsten Spiel wieder wettgemacht werden sollte.
Am Ende hieß es: SC Eintracht Berlin II. – Spg. Berolina/ Stahl Berlin II. 0 : 3 Punkte (5054 : 5194 Holz, 26 : 53EWP)
Ein Dankeschön an Ha.-Jo., Jessica und Armin sowie Horst, die uns die Daumen drückten und unterstützten. Gunter hat wieder Kraft und Motivation für das nächste Spiel getankt
Nächster Spieltag: 03. Dezember um 16:30 Uhr im Sportzentrum Friedrichshain (Samariterstraße), Gegner ist die Spielgemeinschaft SVDresdenia/Berliner Kindl mit einigen ehemaligen Eintrachtlern in ihren Reihen.
 

12. November 2017
Mit den insgesamt drei Spielen unserer jeweils 1. Mannschaften (Damen, Herren und Senioren), sollte es ein interessanter Spieltag werden, doch erfolgreich war er leider nicht.

Beginnen wir mit unserer 1. Damenmannschaft, die gegen SV Roland in der Völkerfreundschaft eine denkbar schwere Aufgabe hatte. Wie auch einige unserer anderen Mannschaften, bekamen auch sie zu spüren, dass man hier sehr präzise spielen muss, um über die Runden zu kommen. Am besten gelang dies auf unserer Seite Stefanie Eckert, die mit 848 Holz 8 EWP erspielte. Insgesamt hatten unsere Damen hjedoch mehr mit der Bahn zu kämpfen als mit ihren Gegnerinnen, sodass das Endergebnis 0 : 3 Punkte, bei 4980 : 5097 Holz und 23 : 55 EWP lautet.

Unsere Herren spielten zeitgleich und nur ein paar Straßen weiter, in Lok Schöneweide, gegen H-E Berlin. Bereits im Startdurchgang mit Benjamin (872 Holz, 3 EWP) und Jörg (880 Holz, 8 EWP) zeigte sich, dass man auf allen Aufsätzen ein paar Holz erspielen konnte, jedoch gelang es ihnen nicht durchgängig, weshalb H-E hier mit 36 Holz in Führung ging. Daran änderte sich auch im zweiten Durchgang mit Daniel (870 Holz, 3 EWP) und Stefan (875 Holz, 5 EWP) wenig, denn sie spielten zusammen genauso viel, wie ihre Gegner. Im letzten Durchgang kämpfen Tom (875 Holz, 4 EWP) und Maik (876 Holz, 6 EWP) zwar wacker, doch gegen Ihre Kontrahenten konnten sie nichts ausrichten. Endstand ist somit ein 0 : 3 mit 5248 : 5334 Holz und 28 : 50 EWP. Was sich jedoch verbessert hat, war die Gesamtleistung der Mannschaft, denn zwischen Platz 1 und 6 der Mannschaft lagen lediglich 10 Holz und nicht mehr Welten, wie beim letzten Spiel.

In Erkner bestritten unsere Senioren gegen den KC Rot Weiß Köpenick I ein Spiel mit etwas mehr Aussicht auf Erfolg. Zum Spiel hier der Bericht von Heinz:
Dieses Spiel hätte bei etwas mehr Konzentration nicht verloren gehen dürfen. Es fing ungewohnt schlecht an, denn in Runde 1 spielte Hartmut 683 Holz und fiel somit um 1 Holz hinter seinem Gegenspieler zurück. Besser machte es Norbert Flach mit 709 Holz und wir lagen mit 15 Holz leicht vorn. In Runde 3 spielte Gregor (Ossi) gute 700 Holz und es verblieben 6 Holz Vorsprung. Heinz begann auf Bahn 1 sehr stark, aber dann ging es mit den Ergebnissen plötzlich auf und ab, bis am Ende 684 Holz auf dem Zettel standen. Insgesamt fehlten somit 5 Holz zum Sieg und es ergab sich ein 0 : 3 mit 2776 : 2781 Holz und 17 : 19 EWP. Besonders bitter ist, dass der Zusatzpunkt mit nur einem Holz verloren ging.
Danke an Horst und Harry für die aktive und gute Unterstützung.

14. November 2017 - 1. Herrenpokalteam beim SV Roland
Die Erstrundenauslosung führte uns mit dem SV Roland zusammen und bescherte uns eine Auswärtspartie am 14.11.2017 - eine schwere Aufgabe, die wir trotzdem als nicht hoffnungslos einschätzten.
Es begannen für uns Norbert Flach (731 Holz) und Michael Müller (719 Holz). Ihre Gegner zeigten, dass sie ihre Bahn beherrschen und setzen sich mit 737 Holz von Thomas Grube und tollen 761 Holz durch Robert Karmaus gleich vor unsere beiden Spieler. Unser Schlussduo war jetzt dazu verdonnert mehr als dieses Resultat zu erreichen und sie mussten noch dazu vor ihren Gegenspielern landen. Kurz gesagt, es wurde ein vergebliches Unterfangen. Frank Sydow quälte sich zu 723 Holz und Maik Wittek konnte mit 757 Holz ein wenig an die tollen Gastgeberleistungen von Christoph Schütze (762 Holz) und dem Bestergebnis durch Norbert Kleemann (763 Holz) herankommen.
Die Gastgeber kamen verdient eine Runde weiter und wir wünschen viel Erfolg für die weitere Pokalsaison.
Endstand: SV Roland – SC Eintracht 25 : 11 Punkte, 3023 : 2930 Holz

19. November 2017
Diesmal waren es unsere 2. Seniorenmannschaft und unsere offene Mannschaft, die sich am Sonntag auf den Weg zur Kegelbahn machten.

Beginnen wir mit unseren Senioren, die im Freizeitforum auf die 1. Mannschaft von Berolina Stahl Berlin trafen, womit es für beide Mannschaften ein "Heimspiel" war. Bereits im ersten Durchgang konnten unsere wackeren Kegler einen leichten Vorsprung erspielen, den sie im dritten und vierten Durchgang nochmals kräftig ausbauten und so einen sicheren Sieg erungen haben. Dank der geschlossenen Mannschaftsleistung gab es auch bei den Einzelwertungspunkten ein deutliches Ergebnis, sodass das Spiel mit 3 : 0 Punkten bei 2976 : 2904 Holz und 24 : 13 EWP endete. Bester Einzelspieler wurde mit 753 Holz und 8 EWP Horst Röhrig.

Die offene Mannschaft hatte hingegen das unschöne Vergnügen in der Völkerfreundschaft spielen zu müssen und traf hier auf die Mannschaft Erkner / Gaselan I. Auch wenn unsere Starter tapfer um jedes Holz kämpften, es wollte nicht wirklich gelingen. Ihren Gegnern erging es zwar ähnlich, doch kamen diese in jedem Durchgang mit ein paar Holz mehr von der Bahn, sodass der Rückstand immer weiter anwuchs. Es endete schließlich in einem 0 : 3 mit 2633 : 2733 Holz und 13 : 23 EWP.

logo_sc_eintracht_berlin
Panorama